16.08.2017

Der TVW aus luftiger Höhe

In Zusammenarbeit mit dem Fotografen-Team von Redido (www.redido.de) sind in der vergangenen Woche tolle Luftaufnahmen vom Verein entstanden. Hier findet ihr eine kleine Auswahl:

03.08.2017

Glocke Kreis Cup 2017

Auch in diesem Jahr richtet der TV Warendorf wieder gemeinsam mit den beteiligten Partner-Vereinen

das beliebte Jugend LK Turnier, den Glocke Kreis Cup, aus.

 

Die Vorrunden des GKC finden vom 8.-10.09. wie gewohnt auf den Anlagen der teilnehmenden Vereine statt. Am 17.09. richtet der TV Warendorf die Endspiele sowie alle Spiele im Kleinfeld aus. 

 

Für alle, die den Glocke Cup noch nicht kennen, folgende Informationen:

 

Die Jugend des TV Warendorf spielt Einzel untereinander und gegen die Kinder u. Jugendlichen aller teilnehmenden Vereine (z.B. Sassenberg, Beelen, Ostbevern u.s.w.) ihres Jahrgangs.

Es gibt zahlreiche tolle Sachpreise und Pokale zu gewinnen.          

                                               

Dabei ist der Glocke Kreis Cup auch auf jeden Fall für ungeübte Spieler geeignet, weil sich hier erste Erfahrungen im Turniersport sammeln lassen, ohne weite Anfahrtswege zu den Spielorten. 

Auch nach einem ersten verlorenen Match kann man sich in der Nebenrunde beweisen, so dass alle auf jeden Fall zwei Spiele haben.

 

Ab Jg. U12 besteht die Möglichkeit wichtige LK Punkte zu sammeln und/oder die Wertung zu verbessern. 

 

Anmelden kann man sich ab sofort über mybigpoint.de, wie gewohnt mit dem angehängten Anmeldezettel über unseren Jugendbriefkasten oder auch per mail bzw. telefonisch (s.Ausschreibung).

 

Alle Teilnehmer erwarten neben tollen Preisen, Pokalen und spannenden Begegnungen jede Menge Spaß!!

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

  

Für den TV Warendorf,

die Jugendwarte

 

Anja Carneim-Krämer, 0157-55044883, anjacarneim@gmail.com

Christina Glowig, 0176-97611163

Ausschreibung Glocke 2017.pdf
PDF-Dokument [257.5 KB]
Anmeldung Glocke 2017.pdf
PDF-Dokument [107.2 KB]

01.08.2017

TV Warendorf- Tagesturnier am 2. und 3. September

Die 3. TV Warendorf-Open sind gerade erst beendet, da stehen die Vorbereitungen für die Tagesturniere am 2. und 3. September schon an!

 

Das Prinzip ist schnell erklärt: man hat zwei LK-wirkame Matches pro Tag, gegen eine/n Gegner/in mit gleicher oder besser LK und ein Match gegen eine niedrigere Leistungklasse. So hat man die Möglichkeit Turniererfahrungen gegen etwa gleichstarke Gegner/innen zu sammeln!

 

Am Samstag den 2. September bieten wir folgende Alterklassen an: Damen, Damen 50, Herren und Herren 50.

Am Sonntag den 3. September haben die Damen 30, Herren 30 sowie die Herren die Möglichkeit teilzunehmen.

 

Das Nenngeld beträgt 30€, für TV Warendorf-Mitglieder 25€. Anmelden könnt ihr euch dazu bis zum 27.8 unter www.mybigpoint.de oder per Mail bei kortesebastian@gmx.de

Gastgeber spielen sich daheim in den Vordergrund

Artikel aus der WN vom 01.08.2017, von Lars Johann-Krone

 

Der Wind bließ manchen Ball aus der normalen Flugbahn, aber das schien den Warendorfer Tennisspielern egal zu sein. Einige spielten sich bei den 3. TV-Warendorf-Open bis in das Halbfinale vor. Till Voßeberg haderte in den entscheidenden Momenten zwar etwas mit seinem Aufschlag, in der Klasse der Herren 40 standen dafür gleich zwei Spieler vom Gastgeber im Endspiel.

 

Christopher Lemke vom TVW gewann in Runde eins, schied im Viertelfinale jedoch aus.
Christopher Lemke vom TVW gewann in Runde eins, schied im Viertelfinale jedoch aus. Foto: René Penno
 

Gleich vier Spieler des TV Warendorf haben es geschafft, sich einen Platz in den Halbfinals der 3. TV Warendorf Open zu ergattern. Eine gute Bilanz für die Gastgeber. Till Voßeberg scheiterte im Feld der Herren Klasse A zwar in der Vorschlussrunde, Nenad Petrasevic setzte sich dafür bei den Herren 40 durch. Katharina Herweg vom VfL Sassenberg spielte im Frauen-Finale.

Till Voßeberg schlug am Sonntag bereits zum Gewinn des ersten Satzes gegen Andres Chernin auf. Beim Stand von 5:4 kam der erste Aufschlag allerdings nicht mehr, Chernin glich aus. „Das war wohl der Knackpunkt im Spiel. Gegen so einen Spieler darf man sich so etwas nicht erlauben“, meinte Voßeberg nach dem Turnier. Im Tiebreak machte Voßeberg dann zu viele Fehler und verlor 0:7. Im zweiten Durchgang war Chernin der sicherere Spieler, der ins Finale einzog und dort gewann, weil Jan Bentfeld aus Versmold im zweiten Satz aufgab. Voßeberg sicherte sich immerhin noch Rang drei. Die übrigen Warendorfer Starter in dieser Klasse waren allesamt vorzeitig ausgeschieden. Christopher Lemke gelang nach einem Dreisatz-Spiel immerhin der Sprung ins Viertelfinale.

Immer wieder hörte man am Sonntag Spieler, die den böigen Wind auf der Anlage des TVW verfluchten. Nenad Petrasevic und Michael Karrasch schien der jedoch weniger zu stören. Die beiden Warendorfer Spieler kämpften sich bis ins Endspiel und lieferten sich dort ein echtes Marathon-Match. Mit 7:5, 5:7 und 11:9 im Match-Tiebreak hatte Petrasevic letztlich knapp die Nase vorne.

Katharina Herweg, die für den TC Ostbevern spielt, in Warendorf aber für ihren Heimatverein VfL Sassenberg antrat, hatte einen guten Samstag und spielte auch am Sonntag im Halbfinale wieder gut. Gegen Chiara Zastrow gewann sie mit 6:4 und 6:3. Erst im Finale war Clara Bruning vom TC Kamen-Methler stärker. Die war ohne Satzverlust ins Finale gestürmt und blieb auch nach dem Finale ohne Satzverlust. Herweg hielt aber einigermaßen mit und unterlag nur 3:6 und 4:6.

Richtig optimistisch, seine gute Form in einen Turniersieg ummünzen zu können, war am Sonntag noch Philipp Bals. Nach druckvollen und konsequent gespielten Matches stand er am Sonntag im Endspiel. „Das ganze Jahr über läuft es schon gut für mich. Das gibt mir Vertrauen für ein offensives Spiel“, meinte er vor dem Match gegen Frederik Offers vom SC Hoetmar. Bals führte bereits mit 5:2 in Durchgang eins, gab diesen aber im Tiebreak noch ab. Nach gewonnenem zweiten Satz stand es 8:8 im Match-Tiebreak, als Bals einen leichten Schmetterball verschlug und das Match im Anschluss verlor.

61 Bewerber, vier Titel

Artikel aus der WN v. 26.07.2017, von Lars Johann-Krone

Niklas Versmold

Am Freitag hinterlassen sie wieder ihre Spuren im roten Warendorfer Sand, die Sportler der TV-Warendorf-Open. Die dritte Auflage findet in diesem Jahr statt. Bei den Herren sind 16 Spieler am Start. Ein Lokalmatador ist sogar an Position drei gesetzt.

 

Die Mannschaftstennis-Saison unter freiem Himmel ist schon zu Ende. Jetzt rücken die Turniere in den Vordergrund, bei denen es um persönlichen Erfolge geht. Die dritte Auflage der TV-Warendorf Open ist dabei das Highlight in der Kreisstadt. Ab Freitag schlagen die Männer und Frauen in vier Turnierkategorien auf.

 

Sebastian Korte, Spieler der ersten Männer-Mannschaft und Turnier-Mitorganisator, ist schon vor dem Start der Matches zufrieden: „Wir haben 61 von 64 Plätzen im Turnier vergeben. Bei den Frauen und den Herren B mussten wir sogar leider einigen Spielern absagen, weil das Feld schon voll war.“ Mitspielen wird er selber allerdings nicht.

Klar, das Turnier der Männer Klasse A sowie das der Frauen zieht vielleicht die meisten Blicke auf sich, allerdings spielen parallel auch die Männer der Klasse B sowie die Männer 40.

Und die Spieler dieser beiden Klassen hinterlassen bereits am Freitag die ersten Spuren auf dem roten Sand auf der Anlage am Siechhorst. Ab 16.30 Uhr spielen die Herren Klasse B sowie die Herren 40 ihre Erstrunden-Partien auf acht Plätzen aus.

Die Männer und Frauen der Klasse A starten dann ab Samstag um 10 Uhr. In Christopher Lemke, Alexej Spousta, Niklas Versmold und Till Voßeberg spielen gleich drei Spieler des TVW in der Klasse A mit.

Voßeberg, der in der ersten Mannschaft an Position eins spielt und mit seinen Teamkollegen just den Klassenerhalt in der Münsterlandliga feierte, ist im 16er Feld der TVW-Open an Position drei gesetzt. Das garantiert ihm am Samstag, dass er nicht direkt auf einen der anderen Favoriten trifft. „Die genaue Auslosung werden wir allerdings erst vor Ort bekanntgeben“, erklärt Sebastian Korte. „Nicht, dass noch jemand aufgrund einer schweren Auslosung kurzfristig absagt.“

Topgesetzt im Feld der Männer ist Andres Chernin. Er spielt für den TC Union Münster. Es folgt Alexander Roman Zastrow vom SV Arminia Gütersloh.

Im Feld der Frauen sucht man hingegen vergebens nach TVW-Spielerinnen. Julia Niemeyer, die am vergangenen Wochenende erst im Finale der Bezirksmeisterschaften scheiterte, sagte ihre Teilnahme ab. Sie spielt parallel beim Ruhr-Lenne-Cup des TC Halden. Dort ist sie an Position eins gesetzt und steht daher schon im Achtelfinale.

Mit von der Partie in Warendorf sind allerdings zwei Spielerinnen des VfL Sassenberg. Claire Kunstleve spielt mit. Die besseren Aussichten weit zu kommen, hat aber vermutlich Teamkollegin Katharina Herweg.

Sowohl bei den Damen als auch bei den Männern winkt dem Sieger ein Preisgeld von 150 Euro. Die Verlierer der Finals erhalten noch 100 Euro. 50 Euro gehen an die Drittplatzierten.

Die Finalspiele finden am Sonntag statt. Je nach Wetter und eventuellen Unterbrechungen sollen die Endspiele zwischen 15 und 16 Uhr beginnen.

12.07.2017

Informationen der Tennisschule Top Ten

von Mikhail Smirnov

Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Eltern,

 

nur noch wenige Tage bis zu den Sommerferien und auch die erste Hälfte unserer Sommertrainings-Saison neigt sich dem Ende. Mit Beginn der Ferien geht auch die Tennisschule Top Ten in die Sommerpause, so dass in dieser Zeit kein regulärer Trainingsbetrieb stattfindet.

 

Letzter Trainingstag: Freitag, der 14.07.2017

Erster Trainingstag: Montag, 28.08.2017 (vorletzter Ferientag).

 

Allen interessierten Erwachsenen und Jugendlichen ab 13 Jahren, die auch während der Sommerpause spielen/trainieren möchten, bieten wir folgende Sonder-Trainingsmöglichkeiten an (s. Datei).

11.07.2017

3. Auflage der TV Warendorf Open

11.07.2017

Rückhand und Vorhand verbessert

Schnupperkurs des Mariengymnasiums beim TV Warendorf

Statt in der Sporthalle der Schule traf man sich vier Wochen lang auf den Tennisplätzen des TV Warendorf. Ein Sportkurs der Jahrgangsstufe Q1 des Mariengymnasiums unter der Leitung des Lehrers Thorben Mertins hat die Einladung des Vereins gerne angenommen, einmal wöchentlich die Tennisplätze des TV Warendorf zu nutzen. Der Tennisverein Warendorf stellte dem Kurs neben den Plätzen auch Bälle und Tennisschläger kostenlos zur Verfügung. Die notwendigen Trainingseinheiten wurden von den Schülern Caio Finkener und Felix Gericke vorbereitet. Sie sorgten jede Woche für ein neues und individuelles Training, welches nicht nur Anfänger, sondern auch die Fortgeschrittenen im Kurs berücksichtigte. Alle Schüler lernten in der relativ kurzen Zeit das Spielen mit der Vor- und Rückhand, so dass am Ende des Kurses ein flüssiger Ballwechsel möglich wurde. Am letzten Trainingstag wurde schließlich ein kleines Turnier ausgetragen. Dank der großen Anzahl der zur Verfügung gestellten Tennisplätze konnten die Schüler es einrichten, dass alle Doppelteams gleichzeitig spielen konnten.

Für alle Teilnehmer war es eine sehr schöne Erfahrung und eine Gelegenheit, eine neue Sportart kennen zu lernen. Schüler und Lehrer bedankten sich herzlich bei der Jugendwartin des Vereins, Anja Carneim-Krämer, für das großzügige Trainingsangebot. (Bericht von Max Wienströer)

09.07.2017

30.05.2017

Jugendbezirksmeisterschaften 2017

TVW erfolgreich - Paula Ribbert sichert sich den ersten Platz

Finn Barkey und Justus Horn

Mit einem Titelgewinn und weiteren hervorragenden Einzelleistungen kehrten

die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen des Tennisvereins Warendorf am vergangenen Wochenende von den diesjährigen Bezirksjugendmeisterschaften in Werne zurück.

 

Das leistungsstarke Teilnehmerfeld aus dem gesamten Bezirk Münsterland setzte sich aus den qualifizierten Spielern und Spielerinnen der jeweiligen Kreismeisterschaften zusammen so dass es bei sommerlichen Temperaturen zu spannenden und sehenswerten Begegnungen in den Altersklassen U8 bis U18 kam.

 

Wiederholt überzeugte Paula Ribbert, die sich aufgrund von Einzelleistungen direkt qualifiziert hatte, ohne Satzverlust, mit konstant starken Leistungen in all ihren Spielen und holte sich in ihrer Altersklasse den Titel der Bezirksmeisterin 2017.

 

Nachdem sich Justus Horn und Finn Barkey bereits am Donnerstag in der Altersklasse U8 durch ihre Gruppensiege eine Teilnahme in der Finalgruppe gesichert hatten, kam es zu einem vereinsinternen Duell um Platz 3, das diesmal Justus Horn für sich entscheiden konnte. Den vierten Platz erspielte sich Finn Barkey, ebenso Moritz Ribbert in der Altersklasse U9.

 

Bis ins Halbfinale der U12 Juniorinnen spielte sich Rike Trüschler mit zwei deutlichen Einzelsiegen (6:4, 6:4 und 6:0, 6:0) und musste sich dann ihrer Gegnerin vom BVH Tennis Dorsten geschlagen geben. Die Viertelfinale ihrer Altersklassen erreichten jeweils Christopher Lemke und Philipp Bals, beide U18, Jannes Thöne, U12 und Mats Trüschler, U14.

 

Der TV Warendorf und das Trainerteam der Tennisschule Top Ten/Mikhail Smirnov gratuliert allen Teilnehmern ganz herzlich zu ihren erfolgreichen Leistungen.

29.05.2017

TVW Sommer-Camp 2017

Liebe Eltern, liebe Kinder und Jugendliche,

 

wie in den vergangenen Jahren bietet der TV Warendorf in Zusammenarbeit mit der Tennisschule TOP TEN zwei Jugend/Kinder-Sommer-Camps an.

Jeweils von 10.00 - 16.00 Uhr werden Trainingseinheiten zu Kondition, Technik, Taktik und verschiedenen Sportspielen angeboten. Die Kinder werden in unterschiedlichen Leistungs-, Breiten- oder Anfängergruppen trainiert.

 

In der Trainingspause wird von uns für die Verpflegung gesorgt.

Am Mittwochnachmittag findet ein Ausflug in ein nahegelegenes Schwimmbad statt.

(Kinder unter 10 Jahren bitte in Begleitung eines Elternteils)

Am Donnerstagvormittag trainieren wir das letzte mal bevor nachmittags ein

Einzel- und/oder Doppelturnier stattfindet. 

Ein gemeinsamer Grillabend mit verschiedenen Aktionen endet um 21.00 Uhr. 

 

Die Sommercamp Leistungen:

 

ca. 15 -17 Std.            Training/Sportspiele (Mo, Di, Mi, Do)

3-4 Stunden Ausflug   (eigene Verpflegung am Mittwoch)

3 x                               Mittagessen: Montag, Dienstag und Donnerstag.

3-4x                             Kuchen am Nachmittag

4x                                Betreuung s. Zeiten an den jeweiligen Tagen

1x                                Grillabend, Salate zum Abendessen am Donnerstag 

1x                                Kleines Abschlussgeschenk.

4 Tage                          jede Menge Spaß!!!

 

Kosten:                        120,- Euro pro Teilnehmer und Camp-Woche

 

Die maximale Teilnehmerzahl pro Camp-Woche sind 30-36 Kinder.

Das Tennis-Camp findet statt, wenn sich mindestens 20 Kinder pro Campwoche anmelden.
 

Meldeschluss: 30.06.2017

 

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Anhang!

Anmeldung zum Sommer-Camp
Ausschreibung_Anmeldung_Sommercamp 2017 [...]
PDF-Dokument [190.6 KB]
Sommer-Camp-Programm
SommercampProgramm 2017 beide Wochen.pdf
PDF-Dokument [131.3 KB]

17.05.2017

01.05.2017

Kreisjugendmeisterschaften 2017

Erfolgreicher Start der Tennisjugend des TV Warendorfs

Einen gelungenen Start in die Sommersaison 2017 absolvierte die Tennisjugend des TV Warendorf am vergangenen Wochenende bei den diesjährigen Kreisjugendmeisterschaften.

Nach mehr als sechs Monaten Winterhallentraining konnten die Kinder und Jugendlichen erstmalig wieder ihr Können auf den Ascheplätzen der teilnehmenden Vereine präsentieren.

 

Qualifiziert durch ihre Siege in den Vorrunden reisten fünf Warendorfer Spieler u. Spielerinnen zu den Endspielen ihrer Altersklassen nach Werne und vertraten ihren Verein sehr erfolgreich.

Jannes Thöne holte den Titel bei den Junioren U12 und wurde somit Kreismeister 2017. Christopher Lemke unterlag äußerst knapp seinem Gegner Leonard Goblirsch vom 1. TC Hiltrup und erspielte sich damit den zweiten Platz bei den U18 Junioren. Ebenfalls zweite wurde Julia Krämer in der Altersklasse der U16 Juniorinnen.

Besonders erfolgreich präsentierten sich die jüngsten Vertreter des TV Warendorf und stellten mit Moritz Ribbert den Sieger der U8 Junioren, Vizemeister ist Lennart Pumpe und der dritte Platz ging an Finn Barkey.

Ebenfalls dritte wurden Philipp Bals (U18 Junioren), Charlotte Heinke und Rike Trüschler (U12 Juniorinnen).

 

Mikhail Smirnov, Leiter der Tennisschule Top Ten, und sein Trainerteam sind stolz auf die Leistungen ihrer Schützlinge und drücken die Daumen, denn für alle Finalisten geht es ab dem 08.05. bereits weiter zu den Bezirksmeisterschaften nach Werne, für die sich Paula Ribbert und Mats Trüschler vom TV Warendorf durch ihre sportlichen Leistungen vorab schon direkt qualifiziert haben. 

30.04.2017

Saisoneröffnung beim TV Warendorf

Mit einem sportlich, fröhlichen Familienfest eröffnete der Tennisverein TV Warendorf am vergangenen Samstag die Sommersaison 2017.

Unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis“ trafen sich Jung und Alt auf der Vereinsanlage am Siechenhorst 4 um nach mehr als sechs Monaten Hallensaison, die ersten Bälle auf den frisch präparierten Außenplätzen zu schlagen.

Den Anfang machten um 12 Uhr die Erwachsenen Mannschaften, im Anschluss daran begaben sich die Kinder und Jugendlichen des TV Warendorf auf die Plätze.

 

Altersübergreifend versuchte man sich mit viel Spaß und sportlichem Einsatz im Einzel und Doppel, im Groß- und Kleinfeld. Für tennisinteressierte Nichtmitglieder standen Trainer der Tennisschule Top Ten bereit um erste Einblicke in den „weißen Sport“ zu vermitteln.

Ein umfangreiches Grill- und Kuchenbuffet, für das Vereinswirt Martin Kallenbach gesorgt hatte, bot dann ausreichend Möglichkeit für eine Stärkung und ein geselliges Beisammensein auf der Terrasse des Vereinsheims.

Für alle Tennisinteressierten bietet der TV Warendorf auch in diesem Sommer wieder ein kostenloses Probetraining an.

Mittwochs von 16-17.00 Uhr (für Kinder u. Jugendliche) und freitags, von 19-20.00 Uhr (für Erwachsene) sind Jung und Alt, Anfänger und Wiedereinsteiger herzlich willkommen in den Familiensport Tennis zu schnuppern.

Aufgrund der begrenzten Plätze bittet der Verein um eine telefonische Anmeldung unter 0174-9445531 (Mikhail Smirnov, Tennisschule Top Ten).

26.04.2017

Sommer-Saisoneröffnung 2017 - „Deutschland spielt Tennis“

Wir feiern den Start in die Sommersaison im Rahmen von "Deutschland spielt Tennis" mit einem großen Fest. Am Samstag den 29. April ab 14:00 Uhr haben alle Besucher des TV Warendorf die Gelegenheit, den Tennissport mit all seinen Facetten hautnah zu erleben und unser vielseitiges Angebot kennenzulernen.

 

Dabei ist jeder Besucher herzlich willkommen, ob Mitglied oder Nicht-Mitglied ist hierbei egal! Ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener ist hierbei ebenfalls unwichtig. Alle Besucher sind gern gesehen und wir freuen uns auf schönen Tag mit Ihnen.

 

Tennis-Neulinge haben die Chance ein kostenloses Training in Anspruch zu nehmen und die ersten Schritte im „weißen Sport“ zu gehen. Vielleicht schlummert in Ihnen ein verstecktes Talent?

Vereinsmitglieder können die Chance nutzen die ersten Bälle auf der roten Asche zu schlagen und an Ihren Fähigkeiten zu feilen.

 

Dabei ist natürlich für das leibliche Wohl gesorgt. Unser Vereinswirt Martin Kallenbach ist bestens vorbereitet um jeden Getränke- und Essenswunsch umzusetzen.  Es wird ein Kuchenbuffet geben, sowie wird frisch gegrillt.

 

Wir freuen uns auf euch!

06.04.2017

TVW U12 Juniorinnen gewinnen das Bezirksfinale

v.l.:Paula Ribbert, Finja Horn, Charlotte Heinke

Wer sich am vergangenen Sonntag, trotz strahlendem Sonnenschein, auf den Weg in die Teppichhalle des TV Warendorf machte, wurde mit einem spannenden Bezirksfinale der U12 Juniorinnen gegen den TC St. Mauritz belohnt.

 

Souverän gewann Paula Ribbert ihr Einzel gegen Franziska Fallbrock und holte mit einem deutlichen 6:1, 6.2 den ersten Punkt für die Warendorfer.

Krankheitsbedingt geschwächt musste Charlotte Heinke im zweiten Einzel gegen Memi Hellenthal deutlich mehr kämpfen und nach einem 7:5 und 2:6 brachte der Match Tiebreak mit 7:10 den Ausgleich für Mauritz.

 

Das anschließende Doppel Paula Ribbert/Finja Horn gegen

Franziska Fallbrock/Mimi Hellenthal geriet für die begleitenden Eltern und Zuschauer zu einem wahren Krimi. Nach zwei Sätzen und einem 6:4, 3:6 ging es in den entscheidenden 3. Satz.

 

An Spannung kaum zu überbieten, brachte der abschließende Netzroller von Finja Horn die Entscheidung zum 10:8 im Match Tiebreak und den Titelgewinn für die Warendorfer Spielerinnen.

 

Auch die Junioren U18/1 (BL) beendeten erfolgreich als Gruppenerster und einem 3. Platz im Bezirksfinale die vergangene Wintersaison.

Die Junioren U18/2 (BL) und die Junioren U12 (BK) erspielten sich jeweils einen respektablen dritten Tabellenplatz.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und Spielerinnen des TVW und herzlichen Dank an die Mannschaftsführer/-innen und Eltern!

10.02.2017

2. Platz beim U8 Red Cupfür Finn Barkey

Finn Barkey

Beim U8 Red Cup, Kreis 3, des Bezirks Münsterland, in Albersloh war am vergangenen Wochenende wieder ein Warendorfer Spieler äußerst erfolgreich.

Das mit 22 Teilnehmern gut besuchte Turnier gehört zur WTV 10´s Turnierserie.

 

Finn Barkey, der schon in der vergangenen Sommersaison mit seiner U8 Mannschaft Vize-Bezirksmeister wurde, verpasste nur knapp mit 4:1 den Turniersieg und kehrte mit einem hervorragenden zweiten Platz nach Hause zurück.

 

Nach einem deutlichen Gruppensieg in der Vorrunde (10:6 / 10:5 u. 10:1 / 10:0), ging es nach zwei weiteren Siegen in der Hauptgruppe (12:6 / 12:6 u. 12:6 / 12:10) in das fünfte entscheidende Match um den Turniersieg.

Hier verlor Finn unglücklich mit 7:12 und 7:12 und konnte bei der anschließenden Siegerehrung den wohlverdienten Pokal für den 2. Platz in der Gesamtwertung

entgegen nehmen. 

13.02.2017

Tenniskindergarten beim TV Warendorf 

„Mäuse fangen“, „Krokodile füttern“ und „Frikadellen braten“, große Aufgaben für kleine Kids!

 

15 Kindergartenkinder im Alter von vier und fünf Jahren waren dem Aufruf des Warendorfer Tennisvereins und der Tennisschule Top Ten / Mikhail Smirnov gefolgt und konnten an den vergangenen fünf Samstagen in der Teppichhalle des TVW spielerisch und spaßorientiert die Grundzüge des Tennissports kennenlernen.

Betreut durch Jugendwartin Anja Krämer und Jugendtrainer Philipp Bals wurden die Kinder in zwei Gruppen mit den verschiedensten Schlaggeräten und Bällen vertraut gemacht. Grundsituationen wie Laufen, Hüpfen, Balancieren, Rollen und Werfen standen im Vordergrund, womit auf spielerische Weise Koordination und Ballgefühl geschult und gefördert wurden.

 

Mit großer Freude und Spaß an der Bewegung waren die kleinen Teilnehmer konzentriert bei der Sache und nahmen stolz am Ende des Kurses die wohlverdiente Urkunde in Empfang.

 

Ein Wiedersehen gibt es bereits in vierzehn Tagen, denn nahezu alle kleinen Teilnehmer haben sich mit Abschluss einer Schnuppermitgliedschaft für eine Fortführung des Trainings entschieden.

02.02.2017

WTV-Verbands Green Cup 2017

Paula Ribbert mit dem Pokal (r.)

Nach ihrem Titelgewinn beim diesjährigen WTV Green Cup des Bezirks Münsterland in Mecklenbeck ging es für Paula Ribbert, am vergangenen Wochenende in die nächste Runde zum WTV-Verbands Green Cup U10 nach Ickern.

 

Nach einem unglücklich verlorenen ersten Spiel gewann die neunjährige anschließend mühelos das Finale der Nebenrunde und kehrte mit einem weiteren Pokal für ihre Sammlung nach Hause zurück.

30.01.2017

Bezirksmeisterschaften 2017

Martina Clissa erringt den zweiten Platz

Vize-Berzieksmeisterin Martina Clissa (links)

Martina Clissa erreicht einen respektablen zweiten Platz bei ihrer Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Münsterland.

 

In der Konkurrenz Damen 40 zeigte Martina gleich im ersten Spiel ihre Nervenstärke. Nachdem der erste Satz mit 4:6 verloren wurde, steigerte sich Martina gewaltig. Den zweiten Durchgang gewann sie zu „null“. Daraus resultierte, dass die Entscheidung im Match-Tiebreak entschieden werden musste. Diesen wurde mit 10:6 souverän gewonnen.

 

Das anschließende Halbfinale war nicht so eng wie das erste Spiel. Mit 7:6 und 6:2 setzte sich Martina gegen die an zwei gesetzte Anja Orthmann aus Seppenrade durch.

 

Lediglich im Finale hatte Martina das Nachsehen. In einem hochklassigen und engem Finale verlor die Warendorferin mit 2:6 und 5:7. Dies war alles andere als eine Schande, da es gegen die Topfavoriten Stefanie Dues ging.

 

Wir gratulieren Martina zu diesem Erfolg und wünschen weiterhin viel Glück.

18.01.2017

Paula Ribbert siegt souverän beim Bezirks Green Cup

Mit einem 2:0 krönte Paula Ribbert am 15.01. ihren erfolgreichen Einsatz beim

diesjährigen WTV Green Cup des Bezirks Münsterland. Mühelos setzte sich die neunjährige Spielerin des TV Warendorf in Münster-Mecklenbeck gegen ihre Mitstreiterinnen durch und holte sich damit den Gesamtsieg bei den U10 Juniorinnen.

 

Gespielt wurde in der Tennishalle des DJK Wacker Mecklenbeck über zwei Gewinnsätze

mit Beginn bei 2:2.

Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Pia Schlautmann (TC Rot-Weiß Greven) reduzierte sich das Teilnehmerfeld von vier auf drei Spielerinnen, die so, jede gegen jede, jeweils zwei Spiele absolvieren mussten.

 

Nach einem mühelosen Sieg mit 6:3, 6:2 über Charlotte Weinhold vom BSV Roxel bereitete Paula auch ihr zweites Spiel gegen Lia Große Daldrup (DJK VfL Billerbeck) wenig Probleme.

 

Klar setzte sich Paula mit 6:4, 6:2 gegen ihre Gegnerin durch und sicherte sich damit nicht nur den Gesamtsieg beim Bezirks Green Cup U10 in Münster, sondern auch die Teilnahme am Verbands Green Cup in Ickern am 28./29.01.

 

Der TV Warendorf gratuliert der strahlenden Gewinnerin und drückt die Daumen für die nächste Runde in Ickern.

16.01.2017

Westfalenliga, wir kommen!

Aufstieg: TVW-Damen steigen in die höchste Spielklasse auf

v.l.: Katharina Lüke, Julia Niemeyer, Christiane Vinke, Mikael Smirnov, Corinna Hülsmann und Emilia Schründen

Kein Spiel, kein Satz, kein Sieg – und doch ein riesengroßer Erfolg. Die obligatorischen T-Shirts, die zwei Fans des Teams organisiert hatten,  waren der sichtbare Beweis. Der Aufstieg der ersten Damenmannschaft des TV Warendorf in die Tennis-Westfalenliga – und damit in die höchste Spielklasse in der Halle überhaupt – ist perfekt. Wenn auch ohne das vermeintliche Endspiel, in dem das TVW-Quartett noch dringend einen Sieg benötigte. Der TC Milstenau verzichtete kurzfristig auf das für ihn bedeutungslose Spiel und die Anreise aus dem Sauerland. Eine Absage und einen Ausweichtermin sieht die Wettspielordnung im Winter nicht vor. Wohl aber eine Wertung (6:0) für den versetzten Gegner.

Zur Freude und zum Vorteil von Julia Niemeyer, Katharina Lüke, Emilia Schründer, Christiane Vinke, Corinna Hülsmann und Karla Röhnelt. Aber auch zum Ärgernis des punktgleichen und auf einen Ausrutscher des TVW hoffenden TC Herford. Denn der lag nach dem 3:3-Remis im direkten Vergleich aufgrund zwei fehlender Spiele (61:63) nun endgültig hinter dem frischgebackenen Verbandsliga-Meister. Der hatte sich zuvor mit den Siegen gegen Eintracht Dortmund (5:1) und TC St. Mauritz (6:0) in die gute Ausgangslage gebracht.

Die Absage der Gäste hatte durchaus auch ihre Vorteile: die Aufstiegsfeier konnte früher beginnen, als erwartet. Natürlich nach dem ausgefallenen Match erst im Anschluss an das erste Training als Meister, Aufsteiger – und kommender Westfalenligist.